München: Top 10 Sehenswürdigkeiten

In diesem Artikel nehmen wir dich mit auf eine Entdeckungsreise zu den Top 10 Sehenswürdigkeiten, die du in München nicht verpassen darfst.

1. Marienplatz mit dem Neuen Rathaus – Münchens wichtigste Sehenswürdigkeit

Der Blick von oben auf den Marienplatz mit der Frauenkirche und dem Rathaus in München
Das ist der bekannte Marienplatz mit dem Neuen Rathaus und dahinter die Frauenkirche

Der Marienplatz ist das Herz der Stadt und ein Muss auf jeder München-Reise. Das Highlight und eines der Münchner Wahrzeichen ist das Neue Rathaus (so neu ist das Gebäude aber nicht; erbaut wurde es zwischen 1867 bis 1909). Mit seinem 85 Meter hohen Turm und dem berühmten Glockenspiel, das täglich um 11 und 12 Uhr sowie von März bis Oktober auch um 17 Uhr spielt, ist es ein echter Publikumsmagnet. Die 32 Figuren des Glockenspiels erzählen zwei Geschichten aus der Münchner Geschichte: das Turnier, das anlässlich der Hochzeit des Herzogs Wilhelm V. stattfand, und den Schäfflertanz, der an das Ende der Pest erinnert.

Lohnenswert ist auch ein Blick in den Prunkhof vom Neuen Rathaus. Außerdem kannst du den Rathausturm besichtigen (Eintritt 6,50 Euro). Der Blick von der Aussichtsplattform ist wirklich genial!

Direkt am Marienplatz beginnt auch die Kaufingerstraße, eine der bekanntesten Einkaufsstraßen Münchens. Die autofreie Straße führt zum Karlsplatz, auch bekannt als Stachus. Hier wird im Winter sogar eine Eisbahn aufgebaut.

2. Viktualienmarkt

Der Viktualienmarkt in München
Der Viktualienmarkt ist der bekannteste Markt in München und entsprechend beliebt

Unsere zweite Sehenswürdigkeit ist der Viktualienmarkt, nur einen Steinwurf vom Marienplatz entfernt. Geöffnet von Montag bis Samstag von 7 bis 20 Uhr, bietet der Viktualienmarkt eine schier unglaubliche Vielfalt an frischen und qualitativ hochwertigen Produkten. Von Gemüse und Obst über Käse, Antipasti, Falafel, Fleisch und Wurst bis hin zu Brot und Gewürzen – hier findest du alles, was das Herz begehrt. Zwar wird der Einkauf auf dem Viktualienmarkt garantiert nicht günstig, aber die Qualität und Frische der Produkte sind es wert.

Ein besonderes Erlebnis auf dem Viktualienmarkt ist der traditionelle Biergarten, in dem du in gemütlicher Atmosphäre ein kühles Bier genießen kannst. Interessant ist, dass die Biermarke alle sechs Wochen gewechselt wird. Spannend, oder?

Die Markthalle Eataly ergänzt das kulinarische Angebot des Viktualienmarktes mit einer Auswahl an italienischen Spezialitäten. Hier kannst du nicht nur einkaufen, sondern auch in einem der Restaurants lecker essen und trinken.

3. Frauenkirche

Der Blick von unten auf die Türme der Frauenkirche in München
Die Türme der Frauenkirche sind weithin sichtbar

Die Frauenkirche (offiziell „Dom zu Unserer Lieben Frau“) ist ein weiteres Highlight in München. Die Kirche ist berühmt für ihre imposanten Zwillingstürme mit den charakteristischen Zwiebelkuppeln, die das Stadtbild prägen und als Wahrzeichen gelten.

Im Inneren besticht die Frauenkirche durch ihre schlichte Eleganz und die beeindruckende Größe. Ein besonderes Detail, das du nicht verpassen solltest, ist der sogenannte Teufelstritt, eine Bodenplatte im Eingangsbereich des Kirchenschiffs. Dieser Abdruck ist von mehreren Sagen umwoben und soll den Fußabdruck des Teufels darstellen.

Ein Muss ist die Aussichtsplattform im linken Turm der Frauenkirche. Von hier aus hast du einen herrlichen Blick über München bis hin zu den Alpen. Der Eintritt in den Kirchturm kostet 7,50 Euro pro Person, und ein Aufzug bringt dich bequem nach oben.

Tipp: Lohnenswert ist ein Abstecher zu einem der ältesten Stehausschänke der Stadt ganz in der Nähe in der Thiereckstraße 2. Hier kannst du an einem der Stehtische und einem frisch gezapftem Bier das Münchner Flair genießen. Aber nicht die Glocke läuten .-)

4. Residenz München

Das prunkvolle Antiquarium in der Münchner Residenz
Das prunkvolle Antiquarium ist einer der schönsten Räume der Residenz

Die Münchner Residenz ist das größte Innenstadtschloss Deutschlands. Als ehemaliger Sitz der Herzöge, Kurfürsten und Könige von Bayern aus dem Haus Wittelsbach, ist die Residenz heute eines der bedeutendsten Schlossmuseen Europas.

Ein Besuch der Residenz ist wie eine Reise durch die Geschichte. Du kannst die Residenz auf eigene Faust erkunden und dabei zahlreiche prachtvolle Räume und Kunstschätze entdecken. Ein Highlight ist das Antiquarium, der größte und prächtigste Renaissance-Saal nördlich der Alpen.

Auch andere Räume wie das Kaiserzimmer oder die Porzellankammer sind von außergewöhnlicher Schönheit und zeugen von der ereignisreichen Geschichte und Kultur des bayerischen Adels.

Tipp Tipp: In der Adventszeit findet in einem der Höfe des riesigen Komplexes ein schöner Christkindlmarkt statt.

5. Alter Peter

Der Blick auf den Kirchturm des Alten Peter in München
Vom Kirchturm des Alten Peter – hier im Bild – hast du eine grandiose Aussicht über die Stadt

Der Alte Peter, offiziell die Kirche St. Peter, ist einer der besten Orte, um einen atemberaubenden Blick über München zu genießen. Das historische Wahrzeichen, quasi direkt am Marienplatz gelegen, bietet eine einzigartige Perspektive.

Der Aufstieg auf den 92 Meter hohen Glockenturm ist mit 306 Stufen zwar eine kleine Herausforderung, aber die Mühe lohnt sich. Sobald du die Aussichtsplattform erreichst, wirst du mit einem der schönsten Ausblicke über München belohnt. Von der Aussichtsplattform blickst du auf viele der berühmten Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie den Marienplatz, das Neue Rathaus und die Frauenkirche.

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch am späten Nachmittag, wenn du den Sonnenuntergang über der Stadt genießen willst.

6. Englischer Garten

Der Chinesische Turm in München
Rund um den Chinesischen Turm gibt es im Sommer einen tollen Biergarten

Auch im Englischen Garten gibt es einiges zu entdecken. Der Chinesische Turm ist mit seinem Biergarten ein beliebter Treffpunkt. Im Winter gibt es hier einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt. Das Japanische Teehaus ist ein Ort der Ruhe und des kulturellen Austauschs. Der Monopteros, einem griechischen Tempel nachempfunden, ermöglicht einen wunderschönen Blick über den Park.

Am Kleinhesseloher See kannst du entspannen und im Biergarten direkt am Wasser chillen. Ein ganz besonderes Highlight ist auch die Eisbachwelle, wo du den Surfern bei ihren beeindruckenden Manövern zuschauen kannst – und das sogar im tiefsten Winter. Wenn du dich schon immer gefragt hast, warum in München so viele Menschen mit einem Surfbrett unterwegs sind – hier hast du die Antwort.

7. Hofbräuhaus

Der Biergarten vom Hofbräuhaus in München
Auch das Hofbräuhaus darf auf keiner München-Reise fehlen

Unsere Entdeckungsreise durch München führt uns nun in das berühmte Hofbräuhaus. Das Wirtshaus, das vor über 500 Jahren erbaut wurde, genießt weltweite Bekanntheit und ist in nahezu jedem Reiseführer als Top-Destination aufgeführt.

Das Hofbräuhaus hat sich längst zu einer Kultstätte entwickelt. Es zieht täglich bis zu 35.000 Besucher an! Verrückt, oder? Trotz des großen Andrangs bewahrt das Hofbräuhaus seinen urigen Charme. Hier kannst du typisch bayerische Gerichte genießen und dich von der Stimmung einer traditionellen Blaskapelle mitreißen lassen.

Neben dem urigen Innenbereich verfügt das Hofbräuhaus auch über einen großen Gästegarten, der besonders im Sommer zum Verweilen einlädt.

Tipp Übrigens gibt es alleine in München über 1.000 Biergärten. Der größte (der Welt) ist der Königliche Hirschgarten.

8. Olympiapark

Der Blick vom Olympiaturm über den Olympiapark in München
Das ist der Blick vom Olympiaturm über den Olympiapark

Ein weiteres Muss auf jeder München-Reise ist ein Besuch im Olympiapark. Der Park, der für die 20. Olympischen Sommerspiele im Jahr 1972 angelegt wurde, ist heute ein Ort für Sport, Kultur und Erholung. Leider wird die Geschichte von einem tragischen Terroranschlag während der Olympischen Spiele überschattet.

Der Olympiapark ist frei zugänglich und es gibt jede Menge zu entdecken. Im Olympiastadion, das für sein futuristisches Dachdesign bekannt ist, finden regelmäßig Sportveranstaltungen und Konzerte statt. Du kannst das Stadion entweder auf eigene Faust erkunden oder an einer Führung teilnehmen. Ein besonderes Erlebnis ist es, auf das Dach des Stadions zu steigen und mit dem Flying Fox, einer Stahlseil-Rutsche, über das Stadion zu gleiten.

Ein weiteres Highlight ist der 291 Meter hohe Olympiaturm mit der öffentlich zugänglichen Aussichtsplattform. Von hier oben hast du einen atemberaubenden Blick über München. In etwa 180 Metern Höhe befindet sich zudem ein Drehrestaurant.

Der Olympiaberg ist ebenfalls lohnenswert, besonders zum Sonnenuntergang. Von hier aus kannst du auch den Konzerten im Olympiastadion lauschen. Auf dem Olympiasee kannst du außerdem ein Boot mieten und den Park vom Wasser aus erkunden.

Weitere Tipps für deinen Besuch im Olympiapark:

  1. Die Olympia-Alm: Münchens höchstgelegener Biergarten befindet sich direkt im Olympiapark.
  2. Kino am Olympiasee: In den Sommermonaten kannst du hier unter freiem Himmel aktuelle Kinofilme genießen.
  3. Sommernachtstraum: Ein jährliches Event im Sommer mit einem spektakulären Feuerwerk und Open-Air-Konzerten.

9. Ruhmeshalle und Bavaria

Reisebloggerin Biggi Bauer in Tracht in der Ruhmeshalle in München
Die Ruhmeshalle ist für uns ein Top-Highlight in München – ebenso die Bavaria, die du im Hintergrund siehst

Fast ein Geheimtipp ist die Ruhmeshalle an der Theresienwiese, die auch als Schauplatz des berühmten Oktoberfests bekannt ist. Der Säulenbau wurde auf Anweisung von König Ludwig I. von Bayern errichtet.

Der prächtige Säulengang beherbergt Büsten berühmter bayerischer Persönlichkeiten. Ein weiteres Highlight ist die Statue der Bavaria vor der Ruhmeshalle. Für vier Euro kannst du im Inneren zur Aussichtsplattform im Kopf der Statue steigen. Von hier hast du einen genialen Blick über die Theresienwiese. Die Bavaria ist von April bis Mitte Oktober geöffnet.

10. BMW Welt

Ein Formel-1-Auto im BMW-Museum in München
Nicht nur für Kinder ist der Rundgang durch das BMW Museum ein Spaß

Kommen wir zu unserer letzten Top-Sehenswürdigkeit, der BMW Welt in der Nähe vom Olympiapark.

Die BMW Welt ist ein absolutes Muss für Autofans und Technikbegeisterte. Dieses futuristische Ausstellungszentrum bietet einen guten Einblick in die Welt der Marke BMW. Der Eintritt ist kostenlos.

Wenn du noch tiefer in die Geschichte und die Welt des Münchner Autobauers eintauchen möchtest, ist ein Besuch des angrenzenden BMW Museums empfehlenswert. In dem Museum werden die Geschichte der Marke und viele ikonische BMW-Modelle gezeigt.

Ein kulinarisches Highlight in der BMW Welt ist übrigens das Gourmetrestaurant EssZimmer by Käfer, das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet ist.

Tipp: Für Auto-Fans ist auch die Motorworld München in München-Freimann eine Empfehlung. In den Hallen ist eine beeindruckende Sammlung von Oldtimern und seltenen Autos verschiedener Hersteller untergebracht.

Autoren Biggi und Flo
Über die Autoren

Wir, Biggi Bauer und Florian Westermann, sind zwei reiselustige Abenteurer, die hier über die schönsten Orte und Reiseziele in Deutschland schreiben. Daneben betreiben wir den bekannten Reiseblog Phototravellers.de.

Diese Bayern-Tipps könnten dich auch interessieren

Cookie Consent mit Real Cookie Banner